Mit 2G sind

 

alle Aktivitäten wieder möglich!

 

 

 

TSV Germania Tetenhusen
 

Hygienekonzept für die Sporthalle Tetenhusen
Dieses Hygienekonzept wird über die Homepage des TSV Germania Tetenhusen veröffentlicht

und kann damit von allen Beteiligten rechtzeitig vor Sportbeginn eingesehen werden.
Die nachstehenden Regeln gelten für Sportler, Übungsleiter und Zuschauer.

 

AHA-Regel
Aus Vorsichtsgründen wird empfohlen, auf die Einhaltung der „AHA-Regel“ (Abstand + Hygiene +
Alltagsmaske) zu achten.

 

Erhebung von Kontaktdaten
Die Verpflichtung, zur Erhebung der Kontaktdaten ist aufgehoben. Es wird empfohlen, eine
Kontaktdatenerfassung per Luca-App über den am Einlass ausgehängten QR-Code vorzunehmen.

 

Einhaltung der 2G-Regel:
Es gilt verpflichtend die 2G-Regel: Man muss entweder geimpft oder genesen sein.
Die Einhaltung dieser Regel erfolgt durch Vorlage eines gültigen Impfzertifikates bzw.
Genesenenzertifikates, welches nicht älter als 6 Monate sein darf und mindestens 28 Tage
zurückliegt.
Personen, die aus medizinischen Gründen nicht gegen das Coronavirus geimpft werden können,
haben dies durch eine entsprechende ärztliche Bescheinigung sowie durch Vorlage eines gültigen
Negativtestes zu belegen.Der Antigen-Schnelltest darf nicht älter als 24 Stunden sein sowie der
PCR-Test nicht älter als 48 Stunden. Der Nachweis ist in schriftlicher oder digitaler Form
vorzulegen.

 

Ausnahmen von der 2G Regel:
Ausgenommen von Einhaltung der 2G-Regel sind Kinder unter 7 Jahren.
Eine weitere Ausnahme gibt es für minderjährige Schülerinnen und Schülern, die in der Schule
regelmäßig im Rahmen eines verbindlichen schulischen Schutzkonzeptes zweimal pro Woche
getestet werden. Sie müssen sich dafür aber eine einmalige Bestätigung der Schule holen, dass diese Testung stattfindet. Ein Schülerausweis reicht nicht als Nachweis aus und ersetzt nicht die
Bescheinigung der Schule.
Für die Einhaltung und Kontrolle sind die Übungsleiter verantwortlich.

 

Das höchste Gut von uns allen, ist die Gesundheit; alle haben sich so zu verhalten, dass niemand in
seiner Gesundheit gefährdet wird.
Deshalb können Trainingseinheiten nur dann abgehalten werden, wenn kein akuter Vorfall bzw.
Verdacht einer Infektion an SARS-CoV-2 bekannt ist.
Sobald ein Mitglied der Trainingsgruppe einen nachvollziehbaren Verdacht aufweist oder gar
infiziert ist, muss der Trainingsbetrieb der Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus der
Trainingsgruppe rückverfolgt und eingestellt werden.

 

Die Einhaltung der vorstehenden Regeln ist für alle

Teilnehmer und Teilnehmerinnen verbindlich.

 

Während des Trainings ist für ausreichend Lüftung zu sorgen.
Sollte das nicht möglich sein, ist das Training 5 Minuten früher zu beenden, um vor dem
nachfolgendem Training ausreichend zu lüften.

 

Im November 2021
Thies Brügmann
1. Vorsitzender TSV Germania Tetenhusen